+39 0471 727958
  • 01.jpg
  • 04.jpg
  • 06.jpg
  • 08.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg

Der Schlern ist in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderer Berg der Dolomiten.

tour Aufstieg: Von Kompatsch am Westrand der Seiser Alm (1870 m; von Seis Umlaufbahn herauf; die Straße nur morgens und abends befahrbar) der Markierung 10 folgend südwestwärts über die Seiser Alm bis zum querenden Weg 5 (1900 m) und auf diesem links durch Wiesenhänge leicht absteigend zur Saltnerhütte (Ausschank, 1830 m). Nun zur nahen Brücke über den Frötschbach, jenseits auf Weg 5 mäßig ansteigend zum »Touristensteig«, auf diesem in Serpentinen empor zum Rand der Schlernhochfläche und über diese zum Schlernhaus (2450 m); ab Kompatsch 2½ Std.

wanderung schlern hoehenweg

Höhenweg: Vom Schlernhaus kurz auf dem Zugangsweg zurück, dann rechts ab, stets auf Weg 4 in weitgehend ebener oder ganz leicht ansteigender Wanderung über das Schlernplateau ostsüdostwärts zum Westrücken der Roterdspitze (Wegweiser, 2550 m), nun bald in Serpentinen (eine leicht ausgesetzte Stelle mit Halteseil, stets Mark. 4) ein gutes Stück hinunter zum Südfuß der Roterdspitze und schließlich unter den Roßzähnen die Hänge querend auf dem guten Weg zur Tierser-Alpl-Hütte (2440 m). Ab Schlernhaus 2 Std.

Abstieg: Von der Tierser-Alpl-Hütte auf Weg 2 zunächst nordostwärts hinüber und kurz hinauf zur Roßzahnscharte (2499 m); nun nordseitig über Geröll in Serpentinen steil hinab zum Nordfuß der Roßzähne (ca. 2250 m), weiterhin stets auf Steig 2 in geradliniger Wanderung ohne nennenswerte Höhenunterschiede über die Seiser Alm nordwärts zum Hotel »Panorama« (2009) und auf der Zufahrtsstraße in 20 Minuten hinunter nach Kompatsch; ab Tierser-Alpl-Hütte 2 Std.

Quelle: Sentres